CLUB Magazin 7

 

Ihr findet in unserem CLUB Magazin Berichte und Themen rund um die österreichische Welt- und Traditionsmarke PUCH, sowie Themen zu anderen österreichischen Fahrzeugmarken!

Für einen Inhaltsüberblick lies einfach weiter.

 

Mit doppelt kolbenden Grüßen,
Christian

DER FLIEGENDE HERBERT

Mit dem Erscheinen der PUCH M125 wurde das Ende der Doppelkolbenära eingeläutet. Der neue 125 cm³-Motor war 1966 technisch durchaus innovativ. Trotzdem konnte man mit der „M“ nicht an gewohnte Verkaufszahlen anschließen. Selbst gebrauchte Motorräder standen sich die Reifen platt. Ein Fan der PUCH M125 erkannte deren Qualitäten und blieb ihr bis heute treu

ALLES IN FRAUENHAND

Die Grazer ließen nicht lange auf sich warten und präsentierten 1961 bereits 1 Jahr nach der Markteinführung des Fiat „Giardiniera“ den Steyr PUCH 700C. Vieles machten die Thondorfer besser als die Turiner, weshalb dem österreichischen Bruder durchwegs positive Kritiken entgegenschlugen

DIE ZILLERTALER DS50-JÄGER

Den PUCH DS50 Moped-Roller kennt beinahe jeder Fan der Marke. Das Fahrzeug war wesentlicher Bestandteil des Straßenbildes in den 60-ern und 70-ern. Selbst heute noch erfreut sich die DS großer Beliebtheit. Zwei Tiroler haben sich auf die kleinen, schicken Mopeds spezialisiert

MOPETTA LASTENBOY

Dreirädrige Fahrzeuge mit Mopedmotor stellten für viele Menschen der Nachkriegszeit eine wichtige und oft die einzige Transport- und Fortbewegungsmöglichkeit dar. Zu einer Zeit als es nicht alltäglich war, einen Führerschein zu besitzen, wurde mit dem MOPETTA Lastenboy ein Fahrzeug geschaffen, welches ein führerscheinfreies Transportieren von Lasten ermöglichte

DIE PROFIS

Im dritten Teil unseres Restaurationsprojekts dreht sich alles ums Galvanisieren. Vor dem Verzinken bzw. Verchromen im Profibetrieb brachten die Blechkünstler von „CARBON Austria“ den TF-Tank in Form. Wir nähern uns weiter ein Stück dem Ziel, der 61 Jahre alten PUCH 250 TF neues Leben einzuhauchen. Mit der Unterstützung von Profis aus den unterschiedlichsten Bereichen werden wir Ende 2013 die restaurierte TF zugunsten „Wings for Life – Stiftung für Rückenmarksforschung“ versteigern. In der letzten Ausgabe unseres CLUB Magazin berichteten wir über das Strahlen der TF-Teile

SERVICE: 3…2…1… Zündung!

Die in vielen PUCH-Fahrzeugen verbaute BOSCH-Schwunglichtmagnetzündung ist kein Hexenwerk. Versteht man die Funktionsweise erstmal, so wird klar, dass nicht immer die Zündkerze der „Sündenbock“ sein muss

plus: PUCH im Dienst, Gäste-PUCH, Poster, NEWS & TERMINE

IN UNSEREM SHOP ERHÄLTLICH

CLUB Magazin 7

PUCH M125
STEYR PUCH 700C
PUCH DS50
MOPETTA LASTENBOY
250TF-Restauration – 3. Teil